Kontemplative Selbsterfahrung - Anerkennung

Anrechnung: Die Teilnahme an einer kontemplativen Selbsterfahrung muss zumindest durchgehend 12 Monate erfolgen. Die Gruppen finden 2x im Monat zu je 2 Stunden statt. Die Anrechnung der Reflexion der psychodynamischen Themenarbeit im Rahmen von Peergruppen kann nur angerechnet werden, wenn die Themenarbeit Teil A1, A2, A3, B4, B5, B6 und B7 nachgewiesen werden und die Peergruppe von einer/em anerkannten PeergruppenleiterIn angeleiltet wird/wurde und die/der PeergruppenleiterIn von einem anerkannten SupervisorIn dazu supervidiert wird. Eine Einheit hat 45 Zeitminuten. Berechtigte und supervidierte PeergruppenleiterInnen finden sich unter www.gep.or.at PeergruppenleiterInnen.
Teile: A1, A2, A3, B4, B5, B6 und B7 - siehe "Fort- und Weiterbildungsangebote 2016 – Themenschwerpunkte - Anrechenbarkeit"

   

Kontakt  

GEP
Ges. für Persönlichkeits-
u. Berufsbildung
Am Kirchberg 2,

Kontakt:
Tel.: +43(0)699/103 736 04
Email: office@gep.or.at

   

Aktuelles  

Neues Seminar für 2020!

Titel: S´gfernzte – wann´s hinter mir,
um mi uma geht

Weitere Informationen zum Seminar und
zur Anmeldung unter:
Aktuelle Seminare.

 

   

Information  

Homepage Neu und in weiterer Überarbeitung!

Achtung neue Kontodaten!

Impressum und Datenschutz folgt.

Testmail.

   
Copyright © 2019 GEP - Gesellschaft für Persönlichkeits- und Berufsbildung. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.